Supervision im psychosozialen Bereich ist (fast) alles!


Menschen, die einer erzieherischen, helfenden und/oder beratenden Tätigkeit nachgehen, sind meist enormen Herausforderungen ausgesetzt: Sie kümmern sich um ihre nicht immer „einfachen Klienten“, müssen oft schwere Entscheidungen treffen und dann mit den Auswirkungen zurecht kommen. Nicht selten sind die Fachkräfte auch in ihrer Freizeit mit ihren Fällen emotional beschäftigt. Dann kommen noch neue Anforderungen, Arbeitsbedingungen und strukturelle Begebenheiten hinzu.

Was kann Supervision da leisten?

Sie stärkt. Sie sorgt für Entlastung. Sie fördert neue Sichtweisen. Sie findet Lösungen, die meist schon vorhanden sind. Sie macht Konflikte bearbeitbar, fördert ein wertschätzendes Miteinander und bringt Kollegen wieder in einen gemeinsamen Arbeitsprozess. Das ist viel. Und das schafft Supervision!

Für Gruppen und Teams biete ich systemische Supervision und Teamtage an.